RIMED Management GmbH · Steinhauserstrasse 70 · 6301 Zug · Tel. +41 41 785 09 77 · Fax +41 41 785 09 78 · info@radnet.ch

icon

Computertomografie (CT)

Die Computertomografie (CT) ist eine spezielle Form der Röntgenuntersuchung. Sie eignet sich hervorragend zur Darstellung von Knochengewebe und die inneren Organe.

Was ist es?

Es handelt sich um eine Untersuchungsmethode, bei der Röntgenstrahlung zur Untersuchung verschiedener anatomischer Teile verwendet wird. Sie unterscheidet sich von herkömmlichen Röntgenaufnahmen.  Das zu untersuchende Körperteil wird in Schichten gescannt und kann anschliessend dreidimensional dargestellt werden.

Wie funktioniert das?

Bei dieser Untersuchung durchdringt der Röntgenstrahl einen Körperbereich und erzeugt einen Datensatz, der sofort verarbeitet wird.  Die virtuellen Bilder sind dreidimensional und können in jede Richtung gedreht werden. Darüber hinaus erzeugen unsere Computertomografen unter Verwendung der neuen Dosisreduzierungstechniken im Gegensatz zu den alten Geräten eine sehr geringe Strahlung. Je nach Art der Untersuchung wird der Patient in der Regel auf der Liege in Rückenlage oder auf dem Bauch liegend gelagert.  Diese Untersuchungsmethode kann auch eine alternative Untersuchung zur MRI sein.

Beispiele sind Patienten mit:

  • Herzschrittmachern
  • Defibrillatoren 
  • Cochlea-Implantaten
  • Metallsplittern im Körper

Wofür ist es?

Mit dem CT ist es möglich, jeden anatomischen Bezirk sowohl Knochen als auch Organe zu untersuchen. Die Untersuchung kann mit oder ohne Kontrastmittel durchgeführt werden. Zur Anwendung kommt ein jodiertes Medikament. Es ermöglicht die Angiografie, wobei die arterielle und venöse Gefässversorgung analysiert wird.  

Alternative Prüfungen: 

Die Computertomografie wird auch bei therapeutischen Infiltrationsverfahren (Schmerztherapie) verwendet. 

Ebenso eignet sich diese Untersuchungsmethode zur Durchführung von Koloskopien, die weniger invasiv und eine Alternative zur traditionellen Koloskopie ist. 

Wir bieten CT-Untersuchungen an, die auf die Vorbereitung von Gelenkprothesen (Hüfte und Knie) abzielen.

Schliesslich führen wir spezielle Untersuchungen der Zahnbögen durch, die als Dental-CT bezeichnet werden. Alle entzündlichen Prozesse werden genau untersucht und die anatomischen Bereiche analysiert, die für Zahnimplantate in Frage kommen.

Kontraindikationen:

Die wichtigste Kontraindikation ist die Schwangerschaft. Wenn es notwendig ist, eine CT in diesem Zustand durchzuführen, muss das Risiko einer Bestrahlung sehr sorgfältig abgewägt werden.

Empfehlungen:

Um die bestmögliche Untersuchungsqualität zu erreichen, ist es wichtig, dass die Anweisungen bei der Terminvereinbarung und während der Untersuchung befolgt werden.