RIMED Management GmbH · Steinhauserstrasse 70 · 6301 Zug · Tel. +41 41 785 09 77 · Fax +41 41 785 09 78 · info@radnet.ch

Samstags auch offen
Röntgeninstitut Bellvue Zürich
icon

Digitale Mammographie

Die Mammographie ist eine schonende Untersuchungsmethode der weiblichen Brust und unverzichtbar für eine verantwortungsvolle Vorsorge.

Geräteschaft: Fujifilm AMULET Innovality Tomosynthesis, 3D

Es werden jeweils 2 Aufnahmen vor jeder Brust angefertigt, üblicherweise wird die Brust aus 2 Richtungen, meist senkrecht von oben und schräg seitlich aufgenommen.

Zur Vermeidung einer zu grossen Bewegungsunschärfe ist notwendig, die Brust während der Aufnahme zu fixieren. Dabei wird diese in einer speziellen Kompressionshalterung festgehalten und auch mit einem gewissen Druck komprimiert. Dies kann unangenehm sein, ist aber notwendig, um die erforderliche hohe Qualität zu erreichen, und auch um die Strahlendosis möglichst minimal zu halten.

Seit Frühling 2019 bieten wir zur verbesserten Detailerkennbarkeit zusätzlich die 3D-Darstellung der Brust an durch den Einsatz der sogenannten Tomosynthese. Sie ist ein modernes Verfahren in der Brustkrebsdiagnostik. Die Röntgenröhre bewegt sich hierbei in einem Bogen über die Brust und nimmt eine Reihe von niedrig dosierten Röntgenbildern auf. Die aus verschiedenen Blickwinkeln aufgenommenen Bilder werden zu einer Reihe von Tomosyntheseschichten rekonstruiert, bei denen die interessierende Struktur immer im Fokus steht. Die rekonstruierten tomografischen Bilder erleichtern die Identifizierung von Läsionen, die in der Routinemammografie aufgrund von überlappenden Bruststrukturen schwerer sichtbar sein könnten. Bei uns werden anlässlich der Mammografie eine Ebene konventionell erstellt, die zweite Ebene aus dem 3D Datensatz der Tomosynthese errechnet. So entsteht keine zusätzliche relevante Strahlenbelastung, die Gesamtdosis ist vergleichbar mit der einen digitalen Mammografie.

In aller Regel wird im Anschluss an die Mammografie ergänzend die Sonografie durchgeführt, diese beiden Modalitäten ergänzen sich in der Vorsorge bestens. Falls notwendig und falls die Patientin auch damit einverstanden ist kann zudem zusätzlich bei allfälligen verdächtigen Herdbefunden direkt eine Biopsie angeschlossen werden.